alphabet – Angst oder Liebe

alphabet - Angst oder Liebe

 

Wie wollen wir unsere Kinder ins Leben gehen lassen? Wollen wir sie auf eine Angstgesellschaft vorbereiten, in der es zu funktionieren gilt? Oder wollen wir, dass sie ein Leben in Freiheit, Verbundenheit und Glück führen können?

Die Zeit ist reif für eine Veränderung unserer Denkweise. Dafür werden wir neue Ideen erfinden und neue Begriffe formulieren. Statt „Erziehung“ kann „Beziehung“, statt „Profit“ kann „Wert“, statt „Angst“ kann „Liebe“ stehen. Was jetzt ansteht, sind also nicht neue Buchstaben, sondern ein neues Haltungsalphabet.

„alphabet“ – Das Buch mit bisher unveröffentlichtem Material, Interviews, Berichten von den Dreharbeiten zum Film und Tagebuchaufzeichnungen über die glücklichen ersten Jahre von Antonin Stern. Antonin wächst – wie schon sein Vater – ohne Schule und ohne Unterricht auf. Getragen von Verbundenheit und Begeisterung zeigt er uns, wie sehr wir den Kindern und ihren angeborenen spontanen Veranlagungen vertrauen können.

Ein Buch, das Mut macht, das Alte loszulassen, aus unserem selbst gewählten Gefängnis durch die bereits geöffneten Türen hinauszutreten und dem Neuen zu begegnen, das auf uns wartet.

Erwin Wagenhofer, Jahrgang 1961, ist freischaffender Autor und Filmemacher.  Sein erster Dokumentarfilm fürs Kino „We Feed the World“ (2005) erreichte europaweit 800.000 Besucher. Es folgten „Let’s Make Money“ (2008) und der Spielfilm „Black Brown White“ (2011). Wagenhofers Filme wurden mehrfach international ausgezeichnet, unter anderem erhielt er 2009 den Deutschen Dokumentarfilmpreis. Erwin Wagenhofer ist Vater zweier Töchter.

Sabine Kriechbaum, geboren 1969, Architekturstudium in Wien. Nach kurzen Ausflügen in die Welt der Architektur begann sie, für Theater und Film zu arbeiten. Abwicklung sämtlicher Recherchearbeiten, Mitarbeit am Drehkonzept und Regieassistenz für „alphabet“. Sabine Kriechbaum lebt mit ihren beiden Töchtern in Wien und Italien.

André Stern, geboren 1971 in Paris, ist Musiker, Komponist, Gitarrenbaumeister, Journalist und Autor (u.a. „… und ich war nie in der Schule“). Als Freibildungsexperte ist er ein international gefragter Referent. Stern leitet das Institut Arno Stern, ein Labor zur Beobachtung und Erhaltung der spontanen Veranlagungen des Kindes, und initiierte die Bewegung „Ökologie des Lernens“. André Stern ist verheiratet und Vater von Antonin.

Verlag: http://www.ecowin.at

Advertisements

Über Frank-Michael Preuss

Das Redaktionsbüro für Bild & Text übernimmt strategisch durchdachte und praxisnah geplante Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Online- und Printmedien. Das beinhaltet das Schreiben von Pressemitteilungen, Recherchieren und Verfassen von PR-Texten und Fachartikeln sowie die Beratung hinsichtlich geeigneter Medien und den Aufbau eines geeigneten Presseverteilers. Alle Komponenten steigern den Bekanntheitsgrad und das Vertrauen in Produkte und Dienstleistungen. Frank-Michael Preuss arbeitet auch als Coach und im Wissensmanagement für Unternehmer. http://www.fmpreuss.de http://www.fmpreuss.de/google.htm http://redaktionsbuerofuerbildundtext.blogspot.com http://klarheit.kl.ohost.de http://klarheit.blogya.de XING-Gruppe Online-PR: http://www.xing.com/group-31935.6da190 http://twitter.com/klarheit http://twitter.com/fmpreuss Skype: fmpreuss.de

Veröffentlicht am 18/10/2013 in Uncategorized und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: