Blog-Archive

Bessersprecher Französisch – 150 Redewendungen für ein ausdrucksstarkes Französisch

bessersprecher-franzoesisch-150-redewendungen-fuer-ein-ausdrucksstarkes-franzoesisch

Ein Sprachführer mit vielen nützlichen Lernübungen und spannendem Hintergrundwissen

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Französisch zu lernen, und auf diesem Weg schon etliche Hürden genommen? Sie würden nun Ihre Sätze gerne mit einem Bonmot, einer Pointe oder einer amüsanten Redewendung schmücken? Dann ist Ihnen mit dem Erwerb dieses Buches ein echter Coup gelungen.

Der »Bessersprecher Französisch« hilft Ihnen auf unterhaltsame Weise dabei, sich eloquenter und authentischer auszudrücken – im französischen Alltag, im Urlaub in einem französischsprachigen Land, bei einer Soiree oder einem Diner, im Unterricht oder im Berufsleben. Bereichern Sie mit bildhaften Redensarten Ihren Wortschatz, gewinnen Sie mehr Sprachsicherheit, machen Sie um Fauxpas einen großen Bogen und verblüffen Sie die auf die eigene Sprache so viel Wert legenden Franzosen.

Mit dem »Bessersprecher Französisch« lernen Sie 150 Redewendungen, die Ihnen in der Frankophonie immer und überall begegnen werden. Durch eingängige und praxistaugliche Beispielsätze, spannende Hintergrundinformationen zur Kultur sowie festigende Übungen erweitern Sie Ihre Sprachkenntnisse und setzen das Gelernte stilsicher ein.

Sprechen Sie besser Französisch mit dem »Bessersprecher Französisch«!

Marie-Odile Buchschmid, 1964 in der Senfstadt Dijon geboren, lernte anlässlich eines Aufenthaltes in Schleswig-Holstein die deutsche Lebensart kennen und goutierte sie so sehr, dass sie nach Beendigung ihres Germanistikstudiums einer Karriere als Deutschlehrerin sowie ihrer französischen Heimat den Rücken kehrte, um jenseits vom Rhein ihr Glück zu versuchen.

Im Großraum München ergab sich bald die Möglichkeit, Französisch zu unterrichten, was sie dazu bewegte, nebenher FAF (Französisch als Fremdsprache) zu studieren. Im Laufe der Jahre erweiterte sich ihr Kompetenzbereich um neue Standbeine. Die mittlerweile freie Autorin, Redakteurin und Übersetzerin lebt nach wie vor im Umkreis der bayerischen Landeshauptstadt und ist seit September 2015 stolze Besitzerin eines deutschen Passes.

Verlag: http://www.conbook-verlag.de/buecher/bessersprecher-franzoesisch/

Geschäftskultur Dänemark kompakt

geschaeftskultur-daenemark-conbook

Wie Sie mit dänischen Geschäftspartnern, Kollegen und Mitarbeitern erfolgreich zusammenarbeiten

Ein praktischer Ratgeber für den interkulturellen Business-Kontakt

Dänemark ist geprägt von einer Kultur der Gleichheit, der Transparenz und des Vertrauens. Das macht sich auch in den Beziehungen zwischen Geschäftsleuten bemerkbar: Die Kleidung ist so informell wie der Umgangston, es wird offen und über Hierarchieebenen hinweg kommuniziert. Entspanntheit bedeutet aber nicht Lässigkeit. So legen Dänen neben Glaubwürdigkeit auch großen Wert auf Pünktlichkeit und Verlässlichkeit. Deutsche Unternehmen und ihre Vertreter haben generell einen guten Ruf in Dänemark. Erfahren Sie, wie Sie diesem gerecht werden und sich sicher in der dänischen Geschäftswelt bewegen.

Die Ratgeber der Reihe »Geschäftskultur kompakt« bieten Erfolgsrezepte für die Kommunikation und Kooperation über Ländergrenzen hinweg: Wie führen Sie Gespräche stringent, aber kultursensibel? Wie verfolgen Sie Ihre Ziele konsequent, aber beziehungsorientiert? Wie gestalten Sie die Zusammenarbeit zielführend, aber harmonisch?

Länderexperten bringen die Charakteristika einer Geschäftskultur auf den Punkt und geben Unternehmern, Selbstständigen und Arbeitnehmern konkrete Tipps für einen professionellen, selbstsicheren Umgang mit kulturellen Unterschieden in einer globalisierten Arbeitswelt.

Reiner Perau hat Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim studiert und arbeitet seit 1995 für die deutschen IHKs, immer im internationalen Bereich. Nach mehreren Funktionen im Bereich International des Deutschen Industrie- und Handelskammertages war Reiner Perau stellvertretender Leiter der Delegation der deutschen Wirtschaft in der Russischen Föderation. Seit Mai 2008 ist er Geschäftsführer der Deutsch-Dänischen Handelskammer in Kopenhagen. Er hält seit mehreren Jahren Vorträge über interkulturelle Unterschiede zwischen Deutschland und Dänemark.

Verlag: http://www.conbook-verlag.de/buecher/geschaeftskultur-daenemark-kompakt/

»151« Länderdokumentationen – moderne Länderportraits in bewegenden Bildern und spannenden Texten

151-conbook-reisefuehrer

Jeder Band der Reihe »151« beinhaltet 151 einzigartige Eindrücke einer fremden Kultur. Wie bei einem facettenreichen Puzzle formen die Momentaufnahmen beim Lesen einen überraschend ganzheitlichen und Eindruck des Landes im Fokus. Zum Schmökern, Blättern und Immer-wieder-Lesen, zur Einstimmung auf den Urlaub, zur Erinnerung an eine faszinierende Reise – oder einfach zum wohligen Fernwehtrip auf dem Sofa: Die 151er sind Coffee-Table-Book und Reiseführer in einem.

>>> https://hannoversued.wordpress.com/2016/12/06/151-laenderdokumentationen-moderne-laenderportraits-in-bewegenden-bildern-und-spannenden-texten/

Fettnäpfchenführer Wien – Ein Reiseknigge zwischen Melange und Latte Macchiato

fettnaepfchenfuehrer-wien-ein-reiseknigge-zwischen-melange-und-latte-macchiato

Ein praktischer Kulturführer für die österreichische Metropole zwischen Kaiserzeit und hippem Großstadtleben

» Wien, Wien, nur du allein, sollst stets die Stadt meiner Träume sein! «

Wer kennt sie nicht, die Zeilen des bekannten Schlagers aus längst vergangenen Tagen? Alles ist romantisch, wunderschön und richtig kitschig! Die ganze Wiener Stadt ist wie eine Operette von Johann Strauß. Man fährt mit der Fiakerkutsche durch die traumhafte Altstadt und fühlt sich dabei wie einst Kaiserin Sissi. Man passiert die mondänen Ringstraßenbauten, vorbei an der bekannten Staatsoper, wo eben noch Frau Netrebko als Carmen brilliert hat, lugt in die gemütlichen Wiener Kaffeehäuser und sieht wie drinnen glückliche Menschen eine Sachertorte essen und dazu eine Wiener Melange trinken.

Das ist Wien.

Wien kann aber auch anders und ganz und gar nicht Operette. Die bunte Donau-Metropole kann auch richtig rocken. Wie kaum eine andere Stadt hat sie sich in den letzten Jahren zu einer modernen, sympathischen Weltstadt entwickelt. Wien ist jung geworden ohne dabei die alten Traditionen über Bord zu werfen. Und das spürt man an allen Ecken und Enden. Nicht umsonst wurde Wien mehrfach mit dem Titel »Lebenswerteste Stadt der Welt« ausgezeichnet. Alle wollen nach Wien.

Der Fettnäpfchenführer Wien bringt Sie dorthin, wo der Fiaker nicht hinfährt, und zeigt Ihnen die Plätze, die jeder Wiener selbst gern besucht. Erleben Sie die österreichische Hauptstadt aus der Perspektive ihrer Bewohner und lassen Sie sich vom Charme der Raunzer und Wunderwuzzis verzaubern.

Martin Buchgraber verbrachte seine ersten 30 Lebensjahre in der beschaulichen Stadt Graz. Dort studierte er Rechtswissenschaften und arbeitete im Anschluss in einem Großraumbüro, in welches er am Montag früh hinein und am Freitag spät wieder raus ging. Bis er dann irgendwann seinen beiden Leidenschaften – der Bühne und dem Schreiben – folgte und nach Wien zog. Heute hat er eine Familie, spielt in einer der bekanntesten Kabarettbühnen des Landes und schreibt an seinem zweiten Wien-Führer.

Verlag: http://www.conbook-verlag.de/

Geschäftskultur Dänemark kompakt

Geschäftskultur Dänemark kompakt

Interkultureller Businessratgeber für deutsch-dänische Geschäftsbeziehungen

Die dänische Wirtschaft besteht aus einer Vielzahl erfolgreicher mittelständischer Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, auch die Schifffahrt ist immer noch ein wichtiger Faktor für die Wirtschaftsleistung des Landes. Wichtigster Geschäftspartner für Dänemark ist der deutsche Markt.

Deutsche Unternehmen schätzen in der bi-nationalen Zusammenarbeit den Erfindungsreichtum und den Fleiß dänischer Partner. Der CONBOOK Verlag, Meerbusch, legt nun einen Business-Ratgeber vor, der alle wichtigen interkulturellen Verhaltensregeln für geschäftliche Beziehungen mit Dänemark zu Papier bringt. Er wurde verfasst von Reiner Perau, Geschäftsführer der deutsch-dänischen Handelskammer und ausgewiesener Experte für Geschäftsbeziehungen mit Dänemark.

Der Ratgeber präsentiert nach einer Einführung in die Besonderheiten der dänischen Geschäftskultur und einer anschaulichen Beschreibung der Unterschiede zu gewohnten Handlungsmustern alle wichtigen Aspekte, die in Geschäftsbeziehungen mit Dänemark zum Erfolg führen. Kompakt und dennoch in der gebotenen Ausführlichkeit beschreibt Perau alle relevanten Themen, wie z. B. die  richtige Vorgehensweise bei einer deutsch-dänischen Kontaktaufnahme, Ablauf und Besonderheiten eines bi-nationalen Meetings, den zielführendsten Stil in interkulturellen Verhandlungen oder Aspekte der Mitarbeitermotivation und Konfliktbewältigung. Der Ratgeber punktet durch anschauliche Erklärungen, praxiserprobte Verhaltenstipps, Checklisten zur komprimierten Wissensvertiefung und interessante Exkurse, z. B. zur interkulturellen Gegenperspektive aus dänischer Sicht.

Reiner Perau arbeitet seit 1995 im internationalen Bereich für die deutschen IHKs, später als stellvertretender Leiter der Delegation der deutschen Wirtschaft in der Russischen Föderation. Seit 2008 ist er Geschäftsführer der Deutsch-Dänischen Handelskammer in Kopenhagen und hält seit mehreren Jahren Vorträge über interkulturelle Unterschiede zwischen Deutschland und Dänemark.

»Geschäftskultur kompakt« ist die etablierte Ratgeberreihe zur Vermittlung internationaler Businesskompetenz in kompakter Form und wird herausgegeben vom CONBOOK Verlag, Meerbusch. Ob zur Auffrischung eines Coachings, als eigenständiges Instrument zur Aneignung interkulturellen Wissens oder als Erinnerungsstütze vor einem wichtigen Meeting: Die Ratgeber präsentieren alle wesentlichen Aspekte für einen nachhaltig erfolgreichen Kontakt zu Geschäftspartnern aus dem Ausland. Innerhalb der Reihe sind bisher sechzehn Ausgaben erhältlich, zu den Arabischen Golfstaaten, Brasilien, Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Indien, Mexiko, Norwegen, Polen, Schweden, Spanien, den USA, China, Japan und Russland.

Verlag: http://www.conbook-verlag.de/

Alles kann warten – ein Roadtrip

alles-kann-warten

»Dieser Marc Hofmann schreibt manchmal sanft, manchmal rau, manchmal nimmt er richtig Fahrt auf, manchmal bremst er hinein in die Lakonie. Ein Roman wie ein Bruce-Springsteen-Song!« (Hannes Ringlstetter, »Schinderhannes«)

Paul ist Anfang 40 und Lehrer. Ein Haus, einen Garten, eine Familie hat er auch. Doch irgendwo zwischen Beruf und Alltag hat er sich selbst verloren.

Als seine Mutter ihm klarmacht, dass nicht mehr viel Zeit bleiben wird, um endlich den Streit mit seinem Vater beizulegen, ergreift ihn schlagartig das Gefühl etwas ändern zu müssen.

Zusammen mit seinen Kumpels aus Kindheitstagen Robert und Immel macht er sich auf den Weg in die alte Heimat. Ihr eigentliches Ziel verlieren die drei Freunde aber schnell aus den Augen, denn nicht nur Paul stellt sich die Frage, ob er eigentlich das Leben lebt, das er immer leben wollte. Robert, der Arzt und egoistische Workaholic, vernachlässigt alle, die ihm nahestehen. Und Immel, der Lebenskünstler, verweigert sich jeder Verpflichtung und lebt noch immer wie ein Teenager.

Alle drei stürzen sich in ein Abenteuer nach dem nächsten, lassen ihre gemeinsame Leidenschaft für Popmusik und Alltagsweisheiten hochleben und genießen es in vollen Zügen, sich endlich mal wieder frei zu fühlen.

Doch am Ende der Reise muss sich jeder der drei Männer die Frage stellen: Kann man ein Leben, das man einmal aus der Hand gegeben hat, wieder zurückholen?

Marc Hofmann, geboren 1972, ist Gymnasiallehrer für Deutsch und Englisch. Und weil er daneben so viel Zeit hat, ist er auch Liedermacher, Kabarettist und Autor. Sein Debütalbum Lieder von der unsicheren Seite erschien im Herbst 2015, genau wie sein Debütroman Der Klassenfeind (Tropen/Klett-Cotta). Mit dem gleichnamigen Bühnenprogramm tourt er durch die Republik. Alles kann warten ist sein zweiter Roman. Marc Hofmann lebt in der Nähe von Freiburg.

Verlag: http://www.conbook-verlag.de/buecher/alles-kann-warten/

Bessersprecher Englisch (US) – 150 Redewendungen für ein ausdrucksstarkes Englisch

Bessersprecher-Englisch-US

Ein Sprachführer mit vielen nützlichen Lernübungen und spannendem Hintergrundwissen

Sie sprechen bereits Englisch, fühlen sich aber in der oft bildhaften Alltagssprache noch nicht ausreichend gefestigt? Sie können sich zwar gut verständigen, tendieren aber dazu, immer auf denselben Wortschatz zurückzugreifen? Sie möchten einfache Redewendungen lernen, die Ihnen mehr Ausdruck verleihen? Dann sollten Sie dieses Buch lesen!

Der »Bessersprecher Englisch (US)« hilft Ihnen auf unterhaltsame Weise dabei, sich sprachgewandter und professioneller zu verständigen – mit Freunden, im Urlaub oder im Berufsleben. Eignen Sie sich einen bildhaften Wortschatz an, der Ihnen im Alltag mehr Sprachsicherheit gibt, Sie vor Missverständnissen bewahrt und Ihnen neuen Spaß an der Sprache vermittelt.

Mit dem »Bessersprecher Englisch (US)« lernen Sie 150 Redewendungen, die Ihnen tagtäglich begegnen werden. Eingängige und praxistaugliche Beispielsätze, spannende Hintergrundinformationen zur US-amerikanischen Gesellschaft und lehrreiche Übungsaufgaben machen es Ihnen besonders leicht, Ihre Sprachkenntnisse zu erweitern und die gelernten Redewendungen stilsicher einzusetzen.

Kai Blum wurde 1969 in Rostock geboren und hat in Leipzig Germanistik, Geschichte und Amerikanistik studiert. Nebenher schrieb er dort für eine Lokalzeitung. 1994 wanderte er in die USA aus und wohnte anfangs in Washington, D.C. und später in Virginia sowie South Dakota.

Seit Ende der Neunziger Jahre lebt er in Michigan. Beruflich war er bisher u.a. im Buchhandel, in einer Bibliothek und vor allem im Internet-Bereich tätig. Gegenwärtig leitet er bei einer PR-Agentur in Detroit den Bereich Suchmaschinen-Marketing.

Kai Blum erhielt Anfang 2006 die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Verlag: http://www.conbook-verlag.de/buecher/bessersprecher-englisch-us/

Geschäftskultur Großbritannien kompakt

Geschäftskultur-Großbritannien-kompakt

Wie Sie mit britischen Geschäftspartnern, Kollegen und Mitarbeitern erfolgreich zusammenarbeiten

Auch wenn sich Briten gerne im einheitlich-konservativen Business-Outfit präsentieren, so ist ihre innere Einstellung doch stark individualistisch. Die freeborn Brits zeichnen sich im Geschäftsleben durch Gelassenheit, Understatement und die berühmte stiff upper lip aus. Was sie antreibt, liegt tief unter der Oberfläche verborgen. Deshalb sprechen sie nicht nur Englisch, sie sprechen vor allem zwischen den Zeilen. Ihr Denken in Optionen steht für Flexibilität und Freiheit, denn life is change. Großbritannien – so nah und doch so anders!

Kompaktes Fachwissen für den Geschäftsalltag in England, Schottland und Wales – mit zahlreichen Mustersätzen für ein authentisches Business English.

Die Ratgeber der Reihe »Geschäftskultur kompakt« bieten Erfolgsrezepte für die Kommunikation und Kooperation über Ländergrenzen hinweg: Wie führen Sie Gespräche stringent, aber kultursensibel? Wie verfolgen Sie Ihre Ziele konsequent, aber beziehungsorientiert? Wie gestalten Sie die Zusammenarbeit zielführend, aber harmonisch?

Länderexperten bringen die Charakteristika einer Geschäftskultur auf den Punkt und geben Unternehmern, Selbstständigen und Arbeitnehmern konkrete Tipps für einen professionellen, selbstsicheren Umgang mit kulturellen Unterschieden in einer globalisierten Arbeitswelt.

Iris Engler unterstützt als zertifizierte interkulturelle Trainerin und Coach Unternehmen beim Auf- und Ausbau deutsch-britischer Geschäftsbeziehungen. Die ersten zehn Jahre ihres Karrierepfads beschritt sie als staatlich anerkannte Fremdsprachenkorrespondentin in verschiedenen internationalen Unternehmen. Dort stand sie in den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Marketing, Produktionsplanung und Finance oft selbst vor den interkulturellen Herausforderungen, von denen ihre Trainingsteilnehmer und Coachees heute sprechen. Nach einer Zusatzausbildung in Methodik und Didaktik machte sie sich 1998 als Trainerin selbstständig und betreute vor allem Fach- und Führungskräfte aus britischen Unternehmen. 2005 gründete Iris Engler gemeinsam mit ihrer britischen Geschäftspartnerin das interkulturelle Beratungsunternehmen KulturAdvantage. Der Beruf ist für sie viel mehr als ein Job – es ist ihr Beitrag, um deutsch-britische Missverständnisse aufzudecken und in wirkungsvolle Synergien umzuwandeln.

Verlag: http://www.conbook-verlag.de/buecher/geschaeftskultur-grossbritannien-kompakt/

 

Australien 151 – Portrait der großen Freiheit in 151 Momentaufnahmen

Australien 151 - Portrait der großen Freiheit in 151 Momentaufnahmen

 

Australien – ein Land, zugleich exotisch und doch vertraut, so nah und doch so fern. Ein Kontinent unter einer gnadenlosen Sonne, auf dem man mit liebenswerten Beuteltieren Freundschaft schließen und zugleich tellergroße Spinnen bestaunen kann. Wo der Nachbar seine eigene Landebahn hat und man zur Arbeit reiten kann. Wo die Erde rot ist, der Himmel blau und die Freiheit scheinbar grenzenlos.

Begleiten Sie Markus Lesweng auf einer langen, langen Reise durch den fünften Kontinent, seine lebenswerten Städte und einzigartigen Landschaften. Lassen Sie sich von einem Kakadu anknabbern, von einem Kookaburra auslachen und von einem Känguru umarmen. Erleben Sie australische Lebensfreude, herzliche Gastfreundschaft und erfahren Sie, wie man sich vor gefährlichen dropbears schützen kann. Am Ende werden Sie um 151 unterhaltsame Einblicke in dieses bemerkenswerte Land reicher sein.

Australien 151 ist eine einzigartige Dokumentation über die Menschen in einem Land der Extreme, zwischen prallem Leben charmanter Metropolen und endloser Einsamkeit im Outback. Erleben Sie in 151 Momentaufnahmen die Facetten von Kultur und Gesellschaft, begleitet von Geschichten, persönlichen Eindrücken und einem Blick hinter die Kulissen. Ein Buch für Entdecker und Liebhaber Australiens und diejenigen, die es werden wollen.

Markus Lesweng, Baujahr 1985, wurde in Köln geboren und ist – zumindest ein Stück weit – dort auch erwachsen geworden. Nach jugendlichen Engagements als Zauberhändler und Kindergärtner studierte er in seiner Heimatstadt erfolgreich Volkswirtschaftslehre mit den nur scheinbar gegensätzlichen Schwerpunkten Statistik und Prostitution. Kurz nach dem Abschluss infizierte er sich mit (bis heute ungeheiltem) Reisefieber und verbrachte den besseren Teil von zwei Jahren mit einer Rundreise durch Australien, Neuseeland und Polynesien. Während dieser Zeit verdiente er seine Brötchen unter anderem als Cowboy, als Ziehvater für verwaiste Kängurus und mit der Zucht australischer Salzwasserkrokodile. Seit seiner Rückkehr auf die Nordhalbkugel ist er in Russland und Deutschland als selbstständiger Berater für Flughäfen aktiv. In dieser Position hofft er – bislang vergeblich – auf Projekte in Australien.

Verlag: http://www.conbook-verlag.de/australien_151.html

Neue Länderkrimireihe bei Conbook: Japan und Indien

Yoyogi Park – Japan-Krimi

Fünf Leichen in drei Tagen, eine Metropole voller Glanz und Gift – und ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit

Yoyogi Park

Frühling in Tokio: Im Yoyogi Park nimmt das jährliche Kirschblütenfest ein jähes Ende – die Leiche einer jungen Frau wird gefunden. Es ist der erste große Fall für Inspektorin Yuka Sato und ihr Team. Schnell stellt sich heraus, dass der Mord Teil eines größeren, weitaus dunkleren Geheimnisses ist. Eine tote Familie auf einem Dachboden, ein scheinbarer Selbstmord in einem Wohnheim, ein Internet-Forum für jugendliche Ausreißer, eine mäßig erfolgreiche Fernsehserie und eine hoffnungsvolle junge Schauspielerin sind Teile eines Puzzles, das Sato schnell zusammensetzen muss. Denn weitere Leben stehen auf dem Spiel – auch ihr eigenes.

Die junge Polizistin ermittelt in Tokios bunten und bizarren Subkulturen von Harajuku und Akihabara, in den glänzenden Wolkenkratzern und namenlosen Nebengassen des Business- und Vergnügungsviertels Shinjuku sowie in den trügerisch verschlafenen Vororten am Rande der Mega-City. Doch letztlich führen alle Wege zurück an den Ort, an dem alles begonnen hat. Im Yoyogi Park liegt der Schlüssel zu einem grausamen Geheimnis.

Yoyogi Park nimmt Sie mit in das moderne Tokio mit all seinen Verlockungen und Gefahren, seiner Pracht und seinen Abgründen. 35 Millionen Einwohner. Einer ist der Mörder. Und sein nächstes Opfer kennt er bereits.

Andreas Neuenkirchen ist seit 1993 Journalist, zunächst frei im Feuilleton Bremer Tageszeitungen und Stadtmagazine, später als Redakteur bei Videospiele- und Technikmagazinen. Seit 2001 Online-Redakteur. Er bereist seit Ende der 90er-Jahre regelmäßig Japan und lebte längere Zeit in Tokio. Er schrieb für deutsche und internationale Publikationen über japanische Popkultur und Unterhaltungselektronik. Andreas Neuenkirchen ist der Autor der Gebrauchsanweisung für Japan (Piper). Zurzeit lebt er japanisch verheiratet in München.

Bangalore Masala – Indien-Krimi

Ein skrupelloser Plan, getrieben von Korruption, und eine junge Journalistin im Zwiespalt zwischen indischer Tradition und Moderne

Bangalore Masala

Die ehrgeizige Journalistin Anjali Mathur lebt in der indischen Millionenstadt Bangalore, dem „Silicon Valley“ Indiens. Als alleinerziehende und berufstätige Mutter ist sie eine exotische Ausnahmeerscheinung in der traditionellen Kultur ihres Heimatlandes. Ihr Leben ist geprägt vom täglichen Spagat zwischen den tief verwurzelten hinduistischen Traditionen und dem modernen Indien.

Gemeinsam mit der Aktivistengruppe »Action Green« kämpft Anjali gegen das wirtschaftliche und politische Großprojekt ISTO, dessen Initiatoren ein riesiges Gebiet geschützten Dschungels mit Skrupellosigkeit und Korruption in Bauland für einen gigantischen Technologiepark umgewandelt haben.

Je näher sie bei ihren Recherchen den Machenschaften der ISTO kommt, desto größer wird die Bedrohung für ihr eigenes Leben. Als ihr dann noch ein entscheidendes Beweisstück in die Hände fällt, wird sie endgültig zur Zielscheibe und ahnt dabei noch nicht, dass ihr das Wichtigste in ihrem Leben genommen werden wird.  Bangalore Masala erzählt die Geschichte einer jungen, indischen Frau im Kampf gegen ein korruptes System, das weder Ehre noch Menschenleben achtet, um die eigenen Ziele zu erreichen.

Karin Kaiser, aufgewachsen im Schwarzwald, unterrichtete Karin Kaiser nach einem Kunst- und Pädagogikstudium viele Jahre an Berliner Schulen. In ausgedehnten Zwischenzeiten leitete sie ein Berliner Filmkunsttheater, organisierte Filmreihen und Festivals und leitete ein experimentelles Theater in der Off-Szene. Die Mitarbeit an einem Soundprojekt führte sie nach Indien – seitdem lässt sie die Liebe und Faszination für das spannende Land und seine Menschen nicht mehr los. Auf zahlreichen Reisen und bei der Zusammenarbeit mit verschiedenen humanitären Projekten lernte Karin Kaiser Indien von allen Seiten kennen. Aus ihrer jahrelangen Erfahrung heraus beleuchtet sie in ihrem Schreiben sowohl die liebevollen Eigenheiten als auch die Schattenseiten einer der vielfältigsten Gesellschaften der Welt. Karin Kaiser verfasste den Fettnäpfchenführer Indien und legt mit ihrem Krimi Bangalore Masala ein spannendes Werk über Indien vor, das gleichzeitig einen intensiven Einblick in die Kultur bietet.

Verlag: http://www.conbook-verlag.de